Papeterie; Hochzeitspapeterie; Einladung; Hochzeitseinladung; Hochzeit; Wedding; Invitation; Love is Sweet; Save the Date; STD; Wunderkerzen; Sweets; Marshmellows; Stationery; Weddingstationery; Pocketfolder; Pocketfoldeinladung; Einladungskarte; Hochzeitskarte; Acryl; Save the Date; Acryleinladung; Plexiglaseinladung; Hochzeitslogo

6 Gründe, warum ihr Save-the-Date-Karten haben solltet

(und wann ihr darauf verzichten könnt)

 

Juhu! Eurer Hochzeitsdatum steht und die Location ist gebucht? Herzlichen Glückwunsch, ihr habt schon einen wichtigen Schritt  auf dem Weg zu eurer Traumhochzeit geschafft! Jetzt ist es an der Zeit, sich Gedanken über eure Hochzeitspapeterie zu machen.

 

Viele meiner Paare fragen, ob und warum Sie Save the Date Karten brauchen. Tatsächlich scheiden sich bei diesem Thema die Geister. Die einen halten diese Karte für unnötigen Schnickschnack, die anderen wollen nicht ohne.

 

 

Doch bevor es hier richtig zur Sache geht klären wir erst einmal das Wichtigste:

Was sind Save the Date Karten überhaupt?

Die Save the Date Karte  ist im Wesentlichen die erste offizielle Bekanntgabe eures Hochzeitsdatums. Man kann diese Karten bereits frühzeitig im Laufe der Hochzeitsplanung verschicken um sicherzugehen, dass sich die Gäste den Termin für eure Feier frei halten. Somit sind Save the Date Karten quasi die Vorboten der eigentlichen Hochzeitseinladungen.

 

Warum können wir nicht gleich die Hochzeitseinladung verschicken?

Im Prinzip ist das natürlich möglich und das solltet ihr sogar machen, wenn ihr eure Hochzeit kurzfristig plant (damit meine ich eine Planungszeit von unter 6 Monaten).

Plant ihr eure Hochzeit mit einem Jahr Vorlauf und länger, stehen viele Informationen, die in die Hochzeitseinladung gehören, noch gar nicht fest.

Der Trend in den letzten Jahren geht dazu, eine Hochzeit schon lange im Voraus zu planen. Ein bis zwei Jahre Planungszeit sind keine Seltenheit. Und es wäre doch schade, wenn nach so einer langen Planung eure Liebsten absagen müssten, weil an dem Tag eurer Hochzeit schon ein anderes Event/Seminar/Reise im Kalender steht?!

Eine Save the Date Karte gibt euch die Sicherheit, dass die Gäste euer Datum schon frühzeitig wissen und sich an dem Tag nicht anderes vornehmen.

Euren Gästen zeigt dies Wertschätzung, weil sie Zeit genug haben, sich auf euren Tag vorzubereiten.

 

Papeterie; Hochzeitspapeterie; Einladung; Hochzeitseinladung; Hochzeit; Wedding; Invitation; Love is Sweet; Save the Date; STD; Wunderkerzen; Sweets; Marshmellows; Stationery; Weddingstationery; Pocketfolder; Pocketfoldeinladung; Einladungskarte; Hochzeitskarte; Save the Date; Hortensien; Hochzeitsset; individuelle Papeterie; individuelle Hochzeitspapeterie; HochzeitspapeteriesetEinige weitere Gründe  warum es sich lohnt, Save the Date Karten zu versenden findet ihr hier:

 

1. Planungssicherheit für euch und eure Gäste

Das letzte, dass ihr wollt ist, dass eure Freunde das Datum eurer Hochzeit bereits verplant haben. Oder, schlimmer noch: Dass ein anderes Paar in eurem Bekanntenkreis am selben Tag heiratet wie ihr.

 

Wenn ihr einen postalischen Terminblocker rechtzeitig weit im Voraus verschickt, sinkt die Gefahr solcher Stolpersteine. Ihr könnt euch sicher sein, dass eure Liebsten den Tag für euch freihalten. Damit habt ihr gleichzeitig auch eine größere Planungssicherheit was die Anzahl der Gäste angeht. Viele Details der Hochzeit lassen sich frühzeitig sehr gut planen, z.B. die Anzahl + Aufteilung der Tische, die Gastgeschenke usw.

Und: je mehr Dinge ihr im frühzeitig von eurer To-do-Liste abhaken könnt, desto weniger Stress habt ihr in der „heißen“ Phase kurz vor der Hochzeit (und glaubt mir, dafür werdet ihr noch dankbar sein 😉 ).

 

2. Save the Date Karten nehmen euch Stress

Mit einer Save the Date Karte könnt ihr Euch eine Menge Stress ersparen, vor allem, wenn ihr Einladungen mit vielen Informationen plant. Meistens braucht es viel Zeit, die kompletten Infos zusammen zu bekommen. Auf der Save the Date Karte dagegen reichen ganz wenige Basics: eure Namen, das Hochzeitsdatum, evtl. der Ort und ein Hinweis darauf, dass ihr an diesem Tag heiratet und sich die Gäste diesen Termin vormerken sollen. Fertig.

Wenn ihr Save the Date Karten versendet habt, genügt es, die eigentliche Einladung etwa 2 – 3 Monate vor der Hochzeit zu verschicken. Ganz gechillt also. 😉

 

3. Stimmung Baby – Vorfreude auskosten

Save the Date Karten sind eine großartige Möglichkeit, jeden (inklusive euch) auf den großen Tag einzustimmen und in das spezielle Hochzeitsgefühl einzutauchen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber für mich ist jede Hochzeit ein Highlight, auf das ich mich total freue. Mit einer Save the Date Karte kann ich die Vorfreude um so länger auskosten, weil ich dann schon lange im Voraus weiß, wann die Hochzeit stattfindet.

 

4. Save the Date Karten geben den Ton an (oder auch nicht)

Wenn ihr  Save the Date Karten versenden möchtet, sind diese der erste Teil der Hochzeit, den eure Gäste in den Händen halten werden. Sie verraten euren Gästen viel mehr, als nur das Hochzeitsdatum. Je nachdem, wie die Save the Date gestaltet ist, bekommen eure Gäste schon einen kleinen Eindruck von dem Stil der Hochzeit und euch als Brautpaar.

 

Profi-Tipp:

Ihr habt euch noch nicht für eine Thema oder ein Farbschema entschieden? Das ist absolut ok. Haltet in diesem Fall die Save the Date Karte neutral (dann fällt am wenigsten auf, dass sie nicht zur späteren Papeterie passt). Vermeidet auffällige Illustrationen usw., es sei denn, ihr seid euch sicher, dass ihr sie bei der restlichen Papeterie auch verwenden möchtet. Oder wie wäre es, wenn für ihr die Karten mit einem Foto von Euch verwendet? Eure Gäste werden es lieben!

 

5. Hier kommen eure Engagement Fotos groß raus

Nutzt die Möglichkeit eure wunderbaren Engagementfotos (oder ein anderes Lieblingsfotos von euch) mit euren Lieben zu teilen. Sie erhalten so schon einmal einen Einblick auf euch als Paar. Der Cliff-Hänger für die Einladung. 🙂

 

6. Save the Date Karten geben euren Gästen Zeit, sich vorzubereiten.

Gerade wenn die Hochzeit in der Ferienzeit stattfindet, an einem Wochentag oder eine längere Anreise eurer Gäste voraussetzt, ist eine Save-the-Date-Karte definitiv die richtig Wahl. So haben eure Gäste genug Zeit, Urlaub einzuplanen, Flüge zu buchen oder einen Babysitter zu finden.

 

Papeterie; Hochzeitspapeterie; Einladung; Hochzeitseinladung; Hochzeit; Wedding; Invitation; Save the Date; STD; Stationery; Weddingstationery; Einladungskarte; Hochzeitskarte; Save the Date; Hortensien; Hochzeitsset; individuelle Papeterie; individuelle Hochzeitspapeterie; Hochzeitspapeterieset

Wann verschickt man Save the Date Karten?

Am besten verschickt ihr die Karten, sobald die Location gebucht und damit das Datum in Stein gemeißelt ist. Im in meisten Fällen ist da ungefähr zwischen 9 – 12 Monaten vor der Feier der Fall. Vergesst nicht: Je früher die Gäste Bescheid wissen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie mit euch feiern.

 

Und weil es so schön ist hier noch ein paar Extra-Tipps:

• Falls ihr eine Hochzeits-Website habt, könnt ihr schon auf der Save the Date Karte auftauchen

• Noch nicht sicher ob die Großtante Irma einladen wollt? Kein Thema, die Save the Date Karte muss nicht an jede einzelne Person auf eurer (grob geplanten) Gästeliste versendet werden. Schickt die Save the Date Karte vor allem an die Personen, die ihr UNBEDINGT dabei haben wollt. Und wenn ihr euch später doch noch entscheidet, Großtante Irma einzuladen, reicht auch die „richtige“ Einladung aus.

• Es gibt noch immer viele (nicht nur ältere!) Menschen, die nichts mit der Begrifflichkeit „Save the Date“ anfangen können. Sinnvoll ist deswegen ein Zusatz auf den Karten, dass ihr an diesem Tag heiratet und sich die Gäste den Termin freihalten sollen.

 

Das spricht gegen Save the Date Karten

• Save the Date Karten sind ein weiterer Punkt auf eurer To-do-Liste und auch ein Kostenfaktor mehr. Eine Alternative wäre es, die Gäste anzurufen bzw. eine Nachricht/E-Mail zu schicken und sie so über das Datum zu informieren. Bedenkt, dass solch eine Nachricht schnell verloren gehen kann in dem Wust an Nachrichten, den man tagtäglich bekommt.

Die Save the Date Karte lässt sich aber auch ganz kostengünstig gestalten, z.B. als Postkarte, die ihr direkt an eure Gäste verschicken könnt. Die Gestaltung könnt ihr einfach den Profis überlassen (da ihr auf meiner Seite gelandet seid, wisst ihr wahrscheinlich, von wem ich spreche… 😉)

• Findet eure Hochzeit findet sehr bald statt mit einer Planungszeit 6 Monaten oder weniger macht es tatsächlich wenig Sinn, Save the Date Karten zu versenden. Die Zeit zwischen Versenden der Save the Date Karten und der richtigen Einladung ist dann einfach zu kurz. Versucht in diesem Fall die Einladung zu schnell wie möglich zu verschicken.

 

 

Was muss auf eine Save the Date Karte

• Die Worte „Save the Date“ oder eine deutsche Variante: „Reserviert diesen Tag für uns“, „Bitte merkt euch diesen Termin vor“ o.ä.

• WAS an diesem Tag passiert, also „Wir heiraten“, „Wir trauen uns“, o.ä.

• WER heiratet, also eure Namen

• WANN – ganz klar, das Hochzeitsdatum

 

Optional, aber empfehlenswert

• WO das Event stattfindet (besonders empfehlenswert, wenn die Gäste eine lange Anfahrt haben oder ihr eine Hochzeit in einer Location weit entfernt von eurem Wohnort statt findet, Stichwort Destination Wedding)

• Ein Zusatz, dass die Einladung mit den weiteren Informationen folgt

 

Papeterie; Hochzeitspapeterie; Einladung; Hochzeitseinladung; Hochzeit; Wedding; Invitation; Save the Date; STD; Stationery; Weddingstationery; Einladungskarte; Hochzeitskarte; Save the Date; Hortensien; Hochzeitsset; individuelle Papeterie; individuelle Hochzeitspapeterie; Hochzeitspapeterieset

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Beitrag ein wenig „Aufklärungsarbeit“ bei den Save the Date Karten leisten. 😉

 

Ich bin großer Fan dieser Karten. Nicht nur, weil ich es liebe, Hochzeitskarten zu gestalten. Save the Date Karten machen in vielen Fällen wirklich Sinn. Der wichtigste Faktor ist, dass euch diese kleinen Helferlein einfach ein Stück weit Stress nehmen. Sei es bei der Planung rund um die Hochzeitsgäste, als auch beim Gestalten und Versenden der eigentlichen Einladungen.

Das ist auch, was ich euch wünsche: Eine entspannte Planungszeit, die schließlich von einer Hochzeit gekrönt wird, die ihr mit allen euren Lieben feiern könnt!

Habt ihr noch Fragen rund um das Thema Save the Date Karten oder wünscht ihr euch eine persönliche Beratung? Dann meldet euch gerne bei mir! Ich freue mich!

Habts fein!

 

Eure Katja

Frau Kopfkino

Wollt ihr eure Hochzeitspapeterie gemeinsam mit mir in Angriff nehmen?

Hier gibts noch mehr Infos
frau-kopfkino

Author frau-kopfkino

More posts by frau-kopfkino

Leave a Reply